Beitragsseiten

 

Es vergingen wiederum knapp 3 Wochen und ich wurde wieder vorstellig. Ich bekam ein schwach radioaktives Serum gespritzt, musste etwa 30 Minuten abwarten und wurde dann vor eine Art Röntgengerät gesetzt. Hier musste ich so etwa 10 Minuten still sitzen während eine Aufnahme der Schilddrüse angefertigt wurde. Nach etwa 30 Minuten kam die Ärztin mit den Aufnahmen zur Erklärung des Befundes. In der Schilddrüse - sowohl im rechten als auch im linken Lappen - befanden sich Knoten. Selbst im Verbindungsteil Isthmus würden Knoten existieren. Alle Knoten wären "kalte Knoten", also Gewebe, welches kein oder wenig Jod aufnimmt, welches zur Bildung der Schilddrüsenhormone benötigt wird. Demzufolge wird in diesen Gebieten weniger oder auch kein Schilddrüsenhormon gebildet. Meist sind kalte Knoten die Geburtswiege für Karzinome - so wurde es mir erklärt. Allerdings sind nicht alle kalten Knoten auch gleich potientielle Karzinome. Das müsste eine Biopsie klären.

Szintigrafie-Aufnahme

 

Szintigrafie-Aufnahme mit kalten Knoten

 

Szintigrafie mit großem kalten Knoten im rechten Schilddrüsenlappen


Berlin/Brandenburg Nachrichten

Tagesschau

tagesschau.de